Rostov Don Kosaken Chor

Stimmgewaltige Chorale

Der Rostov Don Kosaken Chor präsentiert bei der Schlossweihnacht stimmgewaltige gregorianische Gesänge, sowie Volks- und Weihnachtslieder.

Das Reitervolk der Kosaken kämpfte für Unabhängigkeit und Freiheit, geführt von starkem Lebensmut und der Heimatverbundenheit. In den 1930er Jahren gründeten Serge Jaroff und Andrej Scholuch die ersten legendären Kosakenchöre, die weltweiten Ruhm erlangten. Mit dem Ableben der beiden begabten Dirigenten zerfielen die Chöre leider nach und nach.

Der Rostov Don Kosaken Chor führt mit einer atemberaubenden Stimmgewalt die Tradition der alten Chöre fort. Mit dem Wechselspiel zwischen Chor- und Sologesang, unvergleichlich dunklen Bässen und klaren Tenören, versetzen sie das Publikum in die raue Welt des 17. Jahrhunderts, jenseits der Leibeigenschaft und Frondienste.

Freuen Sie sich auf gregorianische Gesänge mit Liedern von N. Rimskij Korsakov, P. I. Tschaikowskij oder A. Schesnakov, sowie Lieder aus dem Repertoire von I. Rebroff (u. a. das „Wolgalied“ aus der Operette „Der Zarevitsch“). Auch bekannte russische Lieder wie „Eintönig klingt das Glöckchen“, „Am rauen Baikal“, der „Kosakenmarsch“, „Kalinka“ oder „Abendglocken“ dürfen nicht fehlen, sowie einige deutsche Weihnachtslieder. Der Auftritt ist inkl. Moderation.

Weitere Infos unter
www.donkosaken.de
Rostov Don Kosaken Chor bei Facebook

Live bei der Schlossweihnacht Bruchsal 2017

Samstag, 16. Dezember 2017 · 15:00 Uhr